Grundübung Kadenz

Das Spiel der "einfachen" Kadenz ist eine sehr sinnvolle Grundübung als Voraussetzung zum Liedbegleitungsspiel.
Die "einfache" Kadenz besteht aus den drei Hauptakkorden, also den Dreiklängen auf der 1. Stufe (Tonika), der 4. Stufe (Subdominante) und der 5. Stufe (Dominante) einer Tonart. Dabei verbindet man die Dreiklänge so, dass gemeinsame Töne in der gleichen Stimme belassen werden und die anderen Stimmen den kürzesten Weg zu den fehlenden Dreiklangstönen nehmen.
Hat man keinen gemeinsamen Ton - z.B. bei der direkten Verbindung S - D (Subdominante - Dominante), führt man die Stimmen in Gegenbewegung (hier also: Bass aufwärts - Akkord abwärts).

In den drei Hauptakkorden sind alle Töne der Tonart mindestens einmal enthalten, daher hat man durch das Üben folglich die Tonart "im Griff" - d.h. man kennt und fühlt die Vorzeichen bzw. "schwarzen Tasten" am Klavier.

Übt also die folgende Kadenz in C-Dur gründlich! Die Tonika zwischen S und D kann und soll dann auch später weggelassen werden - die Gegenbewegung ergibt sich so auch automatisch!

Diese Kadenz sollte man mit der Zeit in jeder Tonart beherrschen!
Solche Dreiklangsverbindungen kommen immer wieder in der Praxis vor!

Kadenz C-Dur - PDF-Download

 

Und so macht es noch mehr Spaß ...  Kadenzpattern - PDF-Download

 

UNBEDINGT AUCH IN ANDEREN TONARTEN ÜBEN!!!

 

 

Tags: , , , , ,

Facebook Kommentare:


GRATIS!

Testen Sie sich

mit dem kostenlosen

Gehörbildungs-Testpaket

red-animated

Mehr Infos ... Hier Klicken!




"Für sie (übende Nachwuchspianisten) ist das Klavier eine mit einem Musikinstrument verbundene Art Sportplatz."
Ferruccio Busoni

Mehr ...



Gratis-Noten!

Sunglitter & Ballerina`s Dance (ab und an den Newsletter)


Solo-Piano CD "Coloured Dreams" von HKH  
► Bestell-Infos
€ 14,70 (zzgl.Versand)
 
CD "coloured dreams"
16 pop-romantische Klavierstücke
von
Hansmartin Kleine-Horst 

►HÖRDEMO
 



Hansmartin Kleine-Horst



Falls Ihnen meine Arbeit hilft ...


142 / 228957